Direkt zum Inhalt

CALOW

Gratis Versand ab 30€! 🎉

You deserve the taste!

    Alkohol mit wenig Zucker - Diese Alkoholgetränke haben am wenigsten Zucker

    Alkohol mit wenig Zucker

    Alkohol mit wenig Zucker

    Ein Gläschen in Ehren … solltest du eigentlich verwehren. Schon geringe Mengen Alkohol können deine Wahrnehmung beeinflussen, deinen Stoffwechsel bremsen, Fettabbau hemmen und dir eine unruhige Nacht bescheren. Zudem entzieht er dir Wasser und Mineralstoffe.

    Ein Gläschen in Ehren … musst du nicht verwehren. Schon geringe Mengen Alkohol können deine Stimmung heben, Ängste lösen und dir gesellige Stunden bescheren. Zudem ist Alkohol nicht gleich Alkohol. Du kannst dich zwischen Wein und Bier, pur oder gemischt, einem Glas oder einer Flasche entscheiden.  

    Welcher Alkohol hat wenig Zucker?

    Du kennst es von Pommes Frites oder Chips: Obwohl sie keinen Zucker enthalten, haben sie viele Kalorien. Denn sie sind fettig.

    Ähnliches gilt für Spirituosen: Hier kannst du Zucker, Fette und Kohlenhydrate mit der Lupe suchen – dennoch sind es Kalorienbomben. Denn ihr Alkoholgehalt ist hoch.

    Möchtest du abnehmen, kannst du Alkohol mit wenig Zucker trinken. Achte aber auch auf Angaben zum Alkoholgehalt, Kalorien und Kohlenhydraten. Sie alle sind von Bedeutung – entsprechend kompliziert lassen sich pauschale Empfehlungen aussprechen. 

    So kommt Alkohol mit wenig Kalorien nicht automatisch mit wenig Zucker. Auch die Menge ist relevant: Von Wodka werden dir im Normalfall 20 Milliliter, von Wein 200 Milliliter eingeschenkt, ein Bier darf auch ein halber Liter sein. 

    Allerdings gibt es auch eine gute Nachricht: Du musst deine gesunde Ernährung nicht boykottieren und kannst dennoch ab und zu ein Glas trinken. Wir erklären dir, worauf du für ein gutes Gewissen achten solltest. Und dann gibt es ja noch CALOW Hard Selzer: Da hast du alles in einem. Oder besser: So gut wie nichts – außer Wasser, Alkohol und Aromen!

    • Spirituosen: Auf den ersten Blick geht es nicht besser: Spirituosen wie Wodka oder Gin kommen als Alkohol ohne Zucker und Kohlenhydrate! Dennoch solltest du dir nicht wahllos nachschenken. Aufgrund des hohen Alkoholgehalts trinkst du mit einigen Gläsern schon fast eine ganze Mahlzeit. Entscheidest du dich darüber hinaus für einen Longdrink wie Gin Tonic oder einen Rum-Cocktail wie Pina-Colada, ist es vorbei mit dem Alkohol mit wenig Zucker. Genießt du sie pur, kannst du im Rahmen einer kohlenhydratarmen Low-Carb-Diät dennoch gut zu Spirituosen greifen. Sorge mit frischer Minze oder einer Zitronenscheibe für Abwechslung.
    • Bier: Nicht grundlos wird das beliebteste alkoholische Getränk der Deutschen auch flüssig Brot genannt. Gemäß dem deutschen Reinheitsgebot enthält es zwar keinen Zucker, dafür aber umso mehr Stärke und damit Kohlenhydrate und Kalorien. Das Gute hier: Du kannst dich für Light-Optionen entscheiden. Schau aber genau aufs Etikett. Der Begriff „light“ kann sich ebenso auf Kalorien wie auch den Alkoholgehalt beziehen.
    • Wein, Sekt: Rosé, rot, weiß, lieblich, halbtrocken, trocken … Du hast viel Auswahl bei Wein und Sekt. Suchst du Alkohol mit wenig Zucker und wenig Kalorien, findest du mit trockenen Wein- und Sektsorten aber garantiert das Richtige. Grundsätzlich sinkt mit dem Alkoholgehalt auch die Kalorienanzahl. Je süßer die Weinsorte, desto mehr Zucker und Kalorien sind in ihr versteckt.  
    • Mischgetränke: Um Cocktails und Longdrinks solltest du einen Bogen machen, bist du auf der Suche nach Alkohol mit wenig Zucker. Obgleich hier in der Regel die alkoholfreien Zusätze aus den Drinks Kalorienbomben machen: In Tonic Water, Kokosmilch, Grenadine oder Ananassaft steckt Rohrzucker. Lass sie also links liegen, möchtest du beim Alkohol auf Zucker verzichten.  
    • Liköre: Ob du dir einen Sahnelikör bestellst oder ein Eis mit Sahne, spielt hinsichtlich Zucker und Kalorien kaum eine Rolle. Auch der süße alkoholische Dessertabschluss ist nicht geeignet für eine gesunde Ernährung.

     Die folgenden Alkohol-Zucker-Tabelle mit der Zusatzangabe der Kalorienanzahl bezieht sich auf eine Maßeinheit von 100 Milliliter (ml)

     

    Alkohol

    Kalorien (kcal)

    Zucker / Kohlenhydrate (g)

    Bier

    42

    3

    Eierlikör

    288

    26

    Jägermeister

    247

    12

    Hugo Cocktail

    94

    10,8

    Glühwein

    108

    14

    Gin

    227

    0

    Obstler

    40

    0

    Malzbier

    46

    6,8

    Kölsch

    44

    4

    Sekt, trocken

    79

    2

    Rosé

    73

    3

    Rotwein, trocken

    81

    3

    Red Bull

    45

    10,9

    Prosecco

    72

    2

    Radler

    36

    4

    Weißbier

    47

    3

    Weißwein, trocken

    88

    2

    Wodka

    227

    0

    CALOW Hard Seltzer

    30

    1

     

    CALOW Raspberry

    Alkohol und Zucker: Das solltest du beachten

    Während einer gesunden Ernährung oder einer Diät solltest du kaum Alkohol trinken. Das Problem ist nicht nur der Alkohol selbst, sondern auch seine Wirkung. Er regt deine Magensäureproduktion an, verlangsamt deine Verdauung und hemmt deinen Muskelaufbau. Zudem stimuliert ein schnell ansteigender Blutzuckerspiegel das Appetitzentrum in deinem Gehirn und du bekommst Heißhunger auf fetthaltiges Essen.

    Kommen wir zur Kalorienzufuhr durch Alkohol. Ein Gramm reiner Alkohol enthält rund sieben Kilokalorien. Reiner Alkohol gilt als Basis für Spirituosen, 20 Gramm von ihm stecken durchschnittlich in 500 ml Bier oder 250 ml Wein. Zur Veranschaulichung: Mit einem Gramm Zucker nimmst du vier kcal auf – ein Würfelzucker wiegt rund drei Gramm. Zudem ist der reine Alkoholgehalt nicht alles. Zu ihm musst du noch Zucker, Kohlenhydrate, Stärke und andere Inhaltsstoffe addieren.

    Bier oder Wein?

    Du kannst dich nie zwischen Bier und Wein entscheiden? Am einfachsten ist es, du richtest dich nach unseren Hinweisen zu den Pros und Kontras. Du kannst aber auch alleine kalkulieren.

    Als Grundlage unseres Beispiels dienen Durchschnittswerte. Danach hat Bier einen Alkoholgehalt von fünf Volumenprozent (Vol%) und keinen Zucker, Wein einen Alkoholgehalt von 13 Volumenprozent und einen Restzuckergehalt von fünf Gramm pro Liter.

    Zunächst rechnest du den Alkoholgehalt in Gramm um:

    Alkoholgehalt in Gramm = Flüssigkeitsmenge in Milliliter x (Vol% / 100) x 0,8

    Danach hat 300 ml Bier zwölf Gramm reinen Alkohol, Wein 31,2 Gramm sowie 1,5 Gramm Restzucker.

    Jetzt kommst du zum Kalorienwert. Er bestimmt sich anhand der Brennwerte für Alkohol von 7,1 kcal/g sowie für Zucker von 4 kcal/g. 

    Das Ergebnis ist eindeutig: 300 ml Bier haben 85,2 kcal, die identische Menge Wein 229,65 kcal. Darüber hinaus sättigt dich Bier aufgrund der enthaltenen Stärke mehr als Wein.

    Tipps

    Du siehst, es ist kompliziert. Schließlich gibt es mit gutem Grund den Begriff Bierbauch. Auch wir raten dir im Rahmen einer gesunden Ernährung zu Wein. Mit den folgenden Tipps kannst du in jedem Fall ab und an ohne schlechtes Gewissen ein Glas Alkohol genießen:

    • Verdünne Gin oder Wein mit Eiswürfeln
    • Trinke parallel immer ein Glas Wasser
    • Probiere die leichte, genussvolle Alternative CALOW Hard Seltzer

    FAQ

    Was ist der gesündeste Alkohol?

    Der Gewinner heißt weißer Tequila. Der mexikanische Schnaps kommt ohne Spuren von Gluten, zusätzlichen Zucker oder Maisstärke und reguliert deinen Cholesterinspiegel. Mit 100 ml trinkst du rund 200 kcal.

    Welcher Alkohol hat am wenigsten Zucker?

    Nach deutschem Reinheitsgebot gebrautes Bier kommt ohne Zucker, auch Spirituosen sind zuckerfrei. Bedenke allerdings, dass du sie dafür pur genießen musst!

    Welcher Wein hat am wenigsten Zucker?

    Auch hier ist es eindeutig. Ein Glas süßer Weißwein enthält rund sechs Gramm Zucker, die trockene Variante nur ein Zehntel davon! Damit schlägt sie auch Rotwein mit 1,5 und Rosé mit 2,5 Gramm Zucker pro Glas.